Rosenegg - Der weiße Berg | Cover

Historischer Kontext

Googlet man „Rosenegg“ trifft man als aller erstes auf einen wunderbaren Berggasthof. Er befindet sich dort, wo die Burg Rosenegg einmal war. Sie selbst steht heute nicht mehr, da sie gegen Ende des Dreißigjährigen Krieges geschliffen wurde. Was deshalb heute nur noch eine Ruine im Landkreis Konstanz ist, war früher ein eindrucksvoller Adelssitz mit Vorburg. Bewohnt wurde sie lange von den Herren von Rosenegg und später von den Herren von Lupfen. Namen, die den Lesenden im Roman wiederbegegnen werden. Und auch die Burg wird zu ihrer Blütezeit eine Rolle spielen. Ihr Besuch wird sich sogar als einer der Dreh- und Angelpunkte im Leben des Protagonisten Kaspar Geißler herausstellen.

Du möchtest herausfinden, wie sich die Rolle der Burg und ihrer Bewohner im Buch entwickelt? Dann kannst Du hier in den ersten Seiten stöbern!